icon

Allgemeiner Studierendenausschuss

Die AStA-Sitzungen finden jeden Montag statt, alle Studierenden sind herzlich eingeladen zu kommen. Wenn ihr Themen ansprechen oder vorstellen wollt setzt euch vorher mit einem der Referate in Kontakt. 

Sitzungen im Wintersemester 2019/20:
Montags, 18:15 Uhr, Hardenbergstraße 33, Raum 9d

Sprechstunde für Soziales:
Donnerstags, 8–10 Uhr, Hardenbergstraße 33, Raum 9d

icon

Studierendenparlament

Das StuPa tagt einmal im Monat während der Vorlesungszeit. Außerordentliche Sitzungen werden hier angekündigt.
Die nächste Sitzungen des Studierendenparlaments sind:
16. Oktober um 18:00 Uhr, HZT, Uferstr. 23, Studio 10
13. November um 18 Uhr, Raum folgt

Sitzungen in der Wahlperiode 2019/20:
Mittwochs um 18:00 Uhr in Raum 9, Hardenbergstraße 33 am
11. Dez 2019 – 15. Jan 2020 – 05. Feb 2020 – 22. Apr 2020 – 13. Mai 2020 – 10. Jun 2020 – 08. Jul 2020 – 28. Okt 2020 – 18. Nov 2020

icon

Fachschaftsrätekonferenz (FSRK)

Die FSRK tagt mindestens zwei mal im Semester.
Nächste Sitzung:
30. Okt 2019 um 18.00 Uhr, Raum 9, Hardenbergstraße 33

Ausschreibung: Hochschulpolitik des Äußeren

28.10.19 • admin_asta

Hochschulpolitik des Äußeren

Amtsperiode

1. Dezember 2019 – 30. November 2020

Aufgabengebiete

• Aktives und kritisches Verfolgen aktueller Entwicklungen in der Studiengebührendebatte, der

Hochschulfinanzierung, der Hochschulvertragsverhandlungen und der demokratischen

Strukturen der Hochschulorganisation auf landespolitischer Ebene

• Verfolgen der Entwicklungen im Ausschuss für Wissenschaft und Forschung des Berliner Abgeordnetenhauses

• Begleitung der Semesterticketverhandlungen

• Kooperation mit den Studierendenvertretungen, v. a. in Berlin, aber auch auf überregionaler Ebene (Landes- und Bundesastenkonferenz) sowie mit außeruniversitären Gruppen

• Teilnahme an den wöchentlichen AStA-Sitzungen, den monatlichen StuPa-Sitzungen und den Gremien der UdK

• Repräsentation des AStA sowie der Studierendenschaft nach Außen und Innen

Anforderungen

• Interesse und Verständnis von hochschulpolitischen Strukturen und politischen Prozessen

• Flexibilität und Selbstorganisation

• Rhetorische Fertigkeiten und Kritikfähigkeit sowie Team- und Konfliktfähigkeit

• Engagement über die unmittelbaren persönlichen Interessen hinaus

Für deine Tätigkeit im AStA erhältst du für ca. 40 Stunden im Monat eine angemessene Aufwandsentschädigung.

Sende deine Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf als PDF, max. 2 DIN A4-Seiten) bitte zuvor, spätestens bis zum 12.11.2019 an stupa@asta-udk-berlin.de. Bei Interesse und Fragen kannst du dich auch gerne unter derselben Adresse an den Vorsitz des Studierendenparlaments wenden. Du bewirbst dich persönlich auf der Sitzung des StuPa am Mittwoch, den 13.11.2019 um 18 Uhr. Der genaue Ort wird noch auf der AStA-Webseite bekannt gegeben. Die Wahl erfolgt direkt auf der Sitzung.

STUPA-WAHL 2019

14.10.19 • admin_asta

StuPa-Wahl 2019
am 26. und 27. November 2019
Zur Wahlbekanntmachung

BEWIRB DICH FÜR DAS STUDIERENDENPARLAMENT!
Bewerbungsformular

Zum Bewerbungsformular
 

GEH WÄHLEN!
Die Wahl findet an 2 Tagen, nämlich dem 26. und 27. November 2019 statt, und zwar an folgenden Orten:

Dienstag, 26. Nov, 12-16 Uhr:
Hardenbergstraße 33, Eingangsbereich
Medienhaus Grunewaldstraße 2-5, Eingangsbereich
Mierendorffstraße 30, Eingangsbereich zwischen den Treppenhäusern
Bundesallee 1-12, Eingangsbereich
Lietzenburger Straße 45, Eingangsbereich
Fasanenstraße 1B, Eingangsbereich
Straße des 17. Juni 118, Eingangsbereich

Mittwoch, 27. Nov, 12-16 Uhr:
Hardenbergstraße 33, Eingangsbereich
Medienhaus Grunewaldstraße 2-5, Eingangsbereich
Mierendorffstraße 30, Eingangsbereich zwischen den Treppenhäusern
Bundesallee 1-12, Eingangsbereich

Da es nicht möglich ist, in allen Standorten der UdK Wahllokale aufzustellen könnt ihr auch Briefwahl beantragen. Dafür schreibt ihr uns einfach eine Mail bis zum 19.11.2019 an wahlvorstand@asta-udk-berlin.de mit dem Betreff "BRIEFWAHL" und folgenden Daten:
– vollständiger Name
– Matrikelnummer
– Studiengang
– Postadresse 
Der Briefwahlumschlag, den wir euch zusenden, muss bis zum 27.11.2019 um 16 Uhr zurück bei uns sein. Du kannst ihn entweder per Post senden, persönlich vorbeibringen, an der Pforte der Hardenbergstraße 33 abgeben oder an den Wahltagen  an einem Wahlstandort abgeben.

Adresse:
Studentischer Wahlvorstand
c/o AStA UdK Berlin
Hardenbergstraße 33
10623 Berlin

Stelleausschreibungen November und Dezember

11.10.19 • admin_asta

Wenn Du Studierende/r der Universität der Künste bist und noch mindestens ein Jahr an der Hochschule immatrikuliert sein wirst, kannst Du Dich gern bewerben!

Präsidentschaftswahlen an der UdK Berlin 2019

08.10.19 • admin_asta

Positionspapier
Präsidentschaftswahl an der UdK Berlin 2019
 
(zum Download klicken)

Das Berliner Hochschulgesetz räumt den Präsident*innen der Universitäten Berlins weitreichende Befugnisse ein. Daher ist ein personeller Wechsel an der Spitze der Hochschulen eine Richtungsentscheidung, die wir als Studierendenvertretung so demokratisch und transparent wie möglich gestalten wollen.

Nach aktuellem Stand wird die Präsidentschaftswahl an der UdK Berlin im Wintersemester 2019/20 als dreistufiges Verfahren stattfinden. Die eingegangenen Bewerbungen werden am 16.10.2019 durch den Akademischen Senat (AS) in nicht-öffentlicher Sitzung gesichtet, worauf eine Vorauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen erfolgt. Die ausgewählten Bewerber*innen werden für die zweite Novemberwoche (45. KW) zu einer ersten Anhörung im AS eingeladen, die ebenfalls nicht-öffentlich stattfinden wird. Anschließend beschießt der AS darüber, welche Kandidierende in den Wahlvorschlag an den Erweiterten Akademischen Senat (EAS) aufgenommen werden. Diese Kandidierenden stellen sich dann am 11. Dezember 2019 einer zweiten, diesmal öffentlichen Anhörung im EAS, woraufhin die Wahl folgt.

Wahlverfahren
Im Rahmen des Wahlverfahrens bedauert der AStA, dass die Hochschulöffentlichkeit erst am Ende des Auswahlverfahrens die Möglichkeit bekommt, die Kandidierenden kennenzulernen und de facto keinen Einfluss auf die Vorauswahl hat. Damit wird der Meinungsbildung unter den Mitgliedern der UdK Berlin wenig bis kein Raum gegeben.

Öffentliche Anhörung und Wahl
Zur öffentlichen Anhörung am 11.12.2019 und der darauffolgenden Wahl setzt sich der AStA für die Herstellung einer breiten Hochschulöffentlichkeit ein und erwartet, dass die zuständigen Stellen der Hochschule die notwendigen Bedingungen dafür einrichten. Die hochschulöffentlichen Anhörungen sollten an einem zentralen Ort stattfinden und die Mitglieder der UdK, insbesondere die Studierenden, frühzeitig eingeladen werden, z.B. durch E-Mail-Versand und Aushänge. Als Räumlichkeit hält der AStA den Konzertsaal der UdK Berlin für ideal, der neben einem angemessenen Rahmen mehr als genügend Platz und die technischen Voraussetzungen für ein breites Publikum bietet.

Darüber hinaus fordert der AStA die Befreiung aller Studierenden, die an der Anhörung teilnehmen möchten, von der Anwesenheitspflicht im Unterricht.

Auswahlkriterien
Für den AStA steht bei der Wahl der oder des nächsten UdK-Präsident*in neben der ausreichenden Qualifizierung eine facettenreiche Vision über die Zukunft der Universität im Vordergrund. Die Bewerbenden müssen sich unserer Meinung nach zu politischen und strukturellen Änderungen an der UdK und der Kunsthochschullandschaft positionieren und dazu eine vorausschauende und strategische Haltung einnehmen.

Schwerpunkte sind in diesem Zusammenhang:

  • Einbindung und Stärkung der Studierendenschaft und die Demokratisierung der Hochschule
  • Verbesserung der Studienqualität und der Arbeitsbedingungen
  • Förderung von Diversität, eine starke Gleichstellungspolitik und antidiskriminatorische Arbeit
  • Verbesserung der Studiensituation von internationalen Studierenden und der internationalen Beziehungen,
  • Verbesserung der internen Kommunikation und von Entscheidungswegen in Bezug auf Transparenz und Unmittelbarkeit
  • Weiterentwicklung von Inter- und Transdisziplinarität zwischen den Studiengängen
  • Stärkere Förderung der Studierenden und des künstlerischen & wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Verbesserung der Sichtbarkeit und der Verankerung der UdK Berlin in der Stadt
  • Klare politische Haltung für die Künste in Berlin und im globalen Kontext.

Berlin, der 07.10.2019