Neue Sitzungszeiten

Die Sitzungen in der Vorlesungszeit des SoSe 2017 finden montags um 10.00 Uhr statt.

Am letzten Montag eines Monats finden die Sitzungen um 18.00 Uhr statt.

Nur auf den Sitzungen am Monatsende können Projektanträge gestellt werden. Für Projektförderungen meldet euch bitte vorher unter soziales@asta-udk-berlin.de.

Ausschreibung Vernetzungsreferat

Das Referat ist zum 1. Mai 2017 zu besetzen. Wir suchen Dich, um gemeinsam mit den fünf weiteren Referent*innen im Allgemeinen Studierendenausschuss

(AStA) die Studierendenschaft der UdK Berlin zu vertreten. Die Amtszeit beträgt ein Jahr, Wiederwahl ist möglich.

Die Aufgaben des Referats sind:

  • Vernetzung der Fachschaftsräte, des Studierendenparlaments – (StuPa) und des AStA untereinander

  • Hilfe bei der Arbeit der Fachschaftsräte

  • Durchführung der Fachschaftsrätekonferenz (FSRK)

  • Betreuung studentischer Vertreter*innen in den Hochschulgremien

  • Anbieten von Informationsveranstaltungen zur Hochschulpolitik und studiengangsübergreifenden Workshops, Präsentation des AStA bei Erstsemesterveranstaltungen

  • Werben von Studierenden für hochschulpolitisches Engagement

  • Teilnahme an den wöchentlichen AStA-Sitzungen und Vertretung des AStA in den Gremien der UdK

  • Teilnahme an öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen

  • Betreuung des AStA-Newsletter

Die Anforderungen an die Stelle sind:

  • Interesse an den verschiedenen Studiengängen sowie hochschulpolitischen Strukturen der UdK

  • Bereitschaft zum Lesen und Verfassen juristischer Texte (Satzungen, Gesetze etc.)

  • Fähigkeit zur Mediation und Kommunikation

  • Teamfähigkeit in einem demokratisch operierenden Gremium

Für Deine Tätigkeit im AStA erhältst Du für 40 Stunden im Monat eine angemessene Entschädigung. Du bewirbst Dich persönlich auf der Sitzung des StuPa im April 2017.

Sende Deine Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf, max. 2 DIN A4-Seiten) bitte zuvor, spätestens bis zum 15. April 2017, an stupa@asta-udk-berlin.de.

Bei Interesse und Fragen kannst Du Dich auch gerne an den jetzigen Referenten Benjamin wenden: vernetzung@asta-udk-berlin.de. Die Wahl erfolgt auf der Sitzung des Studierendenparlaments der UdK im April 2017, genauer Zeitpunkt und Ort werden dir mitgeteilt.

Bewirb Dich für den AStA der UdK Berlin! Wir freuen uns auf Dich!

Gute Nachrichten zum Semesterticket

Die Beförderungsbedingungen der BVG und S-Bahn haben sich geändert.

Bis zum 1. Januar 2017 musstet ihr nach den alten Beförderungsbedingungen¹ 60,- Euro zahlen, wenn ihr innerhalb eines Jahres mehr als einmal euer Ticket bei einer Kontrolle vergessen hattet.
Nur beim ersten Vergessen wurde diese Strafe auf 7,- Euro reduziert, wenn ihr euer Ticket innerhalb einer Woche nachträglich vorzeigen konntet, obwohl die gesetzlichen Regelungen immer einer Reduzierung auf 7,- Euro vorschreiben.Der AStA hat seit einem Jahr bei der BVG, S-Bahn und dem Berliner Senat darum gekämpft, dass auch in Berlin die gesetzliche Regelung gilt. Der ehemalige Verkehrssenator Andreas Geisel ließ damals erklären, es sei das gute Recht der BVG/S-Bahn, im Rahmen ihrer unternehmerischen Freiheit diesen Berliner Sonderweg zu gehen und keinesfalls rechtswidrig. Nun wurden zu Jahresbeginn die Beförderungsbedingungen² geändert. Bemerkenswert finden wir, dass in der Presseerklärung zu den Änderungen die Angleichung an die rechtliche Norm nicht erwähnt wird³. Auch wir haben davon nur zufällig erfahren. Vielleicht ist der BVG/S-Bahn doch aufgefallen, dass ihre unternehmerische Freiheit nicht grenzenlos ist.

Jetzt gilt: Seit dem 1. Januar zahlt ihr immer 7,- Euro, wenn ihr euer Ticket nachträglich innerhalb einer Woche vorzeigt – auch wenn ihr besonders vergesslich seid und euer Ticket öfter zuhause lasst. Achtet trotzdem auf euer Ticket und achtet darauf, dass ihr nicht mehr als 7,- Euro zahlt. Wir wissen nicht, ob die Mitarbeiter*innen der BVG/S-Bahn schon wissen, was wir wissen.

¹Beförderungsbedingungen 2016: http://images.vbb.de/assets/downloads/file/297904.pdf

²Beförderungsbedingungen 2017: www.bvg.de/index.php?section=downloads&download=581

³Presseerklärung VBB: http://images.vbb.de/assets/downloads/file/1161289.pdf

___

Außerdem beginnen am 20. März endlich die Vertragsverhandlungen zum neuen Semesterticket ab SoSe 2018!

Eigenart – Call for entries: DEADLINE EXTENDED!

EIGENART ist das Studierendenmagazin der Universität der Künste Berlin. Hier kann man seine künstlerische Arbeit zeigen; sich über Einstellungen, Probleme und Trends der Kunst äußern. Alle Fakultäten nehmen teil, 1500 Exemplaren werden ausgedruckt und überall verteilt. Zeig mal deine Kunst!

www.eigenart-magazin.de

[english version below]

Künstlerische Raserei, fehlende Orientierung,
Distanzverlust kann für KünstlerInnen fatal sein.
Zugleich suchen wir das Unmittelbare. 

Zeitlich, räumlich, zwischenmenschlich,
oder als künstlerischer Parameter selbst.
Abstand beschreibt immer eine Beziehung.
Wir halten, gewinnen, verlieren ihn.

Distanz und Nähe werden nicht nur gestaltet, sie sind selbst
Methoden des Erfahrens und des erfahrbar Machens.
Für unsere nächste Ausgabe suchen wir Abstehendes und Abgestandenes.

Wie nähert ihr euch einem Thema und was bleibt, wenn ihr zurück blickt?
Was verbindet euch mit anderen und was bringt euch zusammen? Wie grenzt ihr euch ab?

Sendet uns eure Beiträge in Text und Bild an:
kommunikation@asta-udk-berlin.de

Mehr Infos über ältere Ausgaben gibt’s hier:
www.eigenart-magazin.de

–––––––

[English]

EIGENART is the Magazine of the students from and for the University of the Arts Berlin. Here you can show and write about your work.

Artistic fury, lack of orientation,
the loss of distance can be fatal for artists.
At the same time we are searching for the immediate.

Chronologically, spatially, interpersonally
or also as an artistic parameter itself.
Distance describes always a relation.
We maintain it, gain it, lose it.

Distance and proximity are not just designed, they are
also methods of experience.

What brings you closer to a subject and what stays, when you look back?
How do you connect to others? How do you make delimitations?

Send us your artworks and papers concerning the topic »Distance« to:
kommunikation@asta-udk-berlin.de

For more information on past issues check also:
www.eigenart-magazin.de

 

Tarifverhandlungen für studentische Hilfskräfte, Schritt 1

Der erste Schritt zu Tarifverhandlungen für den neuen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte steht an.

Am Montag, 27. Februar 2017, trifft sich die Verhandlungskommission der studentischen Beschäftigten erstmals zu einem Sondierungsgespräch mit den Leitungen der Hochschulverwaltungen und dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV), umden zeitlichen und inhaltlichen Rahmen für die Tarifverhandlungen abzustecken.

Nehmt Teil an diesem historischen Moment und zelebriert mit ihnen den Sondierungsbeginn! Es ist Rosenmontag und da gibt es bekanntermaßen in Berlin sonst eh nichts zu feiern, also:

TV Stud 3 Alaaf!
Rosenmontag, 27. Februar 2017
8:30 Uhr bis 10:30 Uhr
vor dem KAV Berlin (Goethestraße 85, 10623 Berlin)

Kommt vorbei und zeigt den Hochschulleitungen eure Freude über den Sondierungsauftakt, esst einen Pfannkuchen (aka Berliner aka Krapfen) und unterstützt eure Verhandlungskommission bei ihrem ersten Auftritt!

 

https://www.facebook.com/events/1836867279870251/

http://tvstud.berlin

Vertretet die Studierenden im Fakultätsrat Musik und im eAS!

Nachwahlen für den Fakultätsrat Musik

Bis zum 30. April 2017 können die beiden freien Plätze im FR Musik nachgewählt werden. Der FR entscheidet über alle Studienordnungen der Fakultät und auch darüber, wer Professor*in bei euch wird.

Ihr werdet für 2 Jahre gewählt. Für die Sitzungen gibt es ein Sitzungsgeld von 20,- Euro. DIe Sitzungen sind in der Vorleseungszeit einmal im Monat, mittwochs, 14.00 Uhr.

Wenn ihr bei wichtigen Entscheidungen die Stimme eurer Kommiliton*innen vertreten wollt, meldet euch bei vernetzung@asta-udk-berlin.de

 

Nachwahlen für den erweiterten Akademischen Senat (eAS)

Auch im erweiterten Akademischen Senat wurden nicht alle Sitze der Studierenden besetzt, weil ein gewählter Student ein anderes Mandat wahrnehmen wird.

Der eAS wählt das Präsidium der UdK Berlin und beschließt die Grundordnung (unsere Verfassung). Er tagt daher seltener (Präsident*innen wählen wir alle 5 Jahre, Vizepräsident*innen alle 2 Jahre). Hier gibt es 26,- Euro Sitzungsgeld.

Mehr Infos: https://www.udk-berlin.de/universi…/zentrale-gremien/wahlen/